Headlines und Ranking

Gute und prägnante Überschriften geben erste wichtige Informationen und wecken die Neugier des Lesers.  Ohne Zweifel sind sie außerdem wichtig, um Texte und andere Inhalte zu strukturieren und damit gleichzeitig die Qualität von Webseiten zu erhöhen. Aber können sie auch das Suchmaschinen-Ranking bei Google und Co. verbessern und wenn ja, worauf kommt es dabei an? Wir fassen für Sie noch einmal die wichtigsten Erkenntnisse zu diesem Thema zusammen und geben Ihnen zusätzlich einige Tipps für die Gestaltung von Überschriften.

 

FÜR DAS GOOGLE-RANKING SPIELEN HEADLINES OFFENBAR EINE UNTERGEORDNETE ROLLE

Wie mehrere Online-Plattformen übereinstimmend berichten, wirken sich Überschriften wohl nur in geringem Maß auf das Suchmaschinen-Ranking von Websites aus. Als Begründung für diese These werden vor allem Aussagen von John Müller, Webmaster-Trends-Analyst bei Google, angeführt.

Demnach hält Müller Headlines für ein gutes Werkzeug, um eine Webseite für Google zu optimieren. Allerdings hätten die Überschriften auf einer Seite keinen großartig wichtigen Einfluss auf das Ranking, so Müller weiter.

Laut Müller dienen Überschriften vor allem dazu, den Content auf einer Seite zu spezifizieren. Zu viele oder zu wenige Headlines würden hingegen bewirken, dass Zusammenhänge schlechter zu verstehen seien und sich dadurch der Aufwand für den Nutzer beim Lesen erhöhe (Quelle: www.onlinemarketing.de).

Vieles spricht also dennoch dafür, Überschriften auch im Hinblick auf ein verbessertes Ranking nicht zu vernachlässigen. Google ist zwar nicht auf bestimmte Überschriften-Strukturen angewiesen, um die Inhalte und Hauptpunkte einer Seite anzuzeigen, aber beispielsweise kann die angemessene Verwendung von H1-Überschriften durchaus die Zugänglichkeit und die Lesbarkeit einer Seite verbessern, was sich zumindest indirekt auf das Ranking auswirkt.

ÜBERSCHRIFTEN SOLLTEN VOR ALLEM FÜR DEN NUTZER GUT SEIN

Klar ist, dass gute Headlines in jedem Fall keinen Schaden anrichten, sondern den Besuchern einer Seite dabei helfen, den Inhalt schneller und leichter zu erschließen. Deshalb sollten wichtige Keywords nach Möglichkeit in der Hauptüberschrift im H1-Format auftauchen. So erkennen die Leser einfacher, ob der Inhalt einer Seite ihren Erwartungen und ihrer Suchanfrage gerecht wird. Im Idealfall wird nur eine H1-Überschrift pro Dokument verwendet, von mehreren H1-Überschriften wird abgeraten.

Auch in den Zwischenüberschriften in den Formaten H2 bis H6 ist es je nach Inhalt ratsam, die wichtigsten Suchwörter zu verwenden. Generell sollten jedoch nicht zu viele Überschriften eingefügt werden, damit die Seitenstruktur sinnvoll und übersichtlich bleibt und sich für die Suchmaschinen damit besser die relevanten Überschriften identifizieren lassen. Bei viel Inhalt macht es natürlich häufig Sinn, mit mehreren Zwischenüberschriften zu arbeiten.

Headlines sollten verständlich sein, auch ohne dass der Leser den gesamten Text lesen muss. Sie sollten einen hohen Informationsgehalt haben und möglichst kurz und prägnant sein. Vor allem die H1-Überschrift sollte aussagekräftig sein, damit der Nutzer sofort das Kernthema erkennt. Eine Aneinanderreihung mehrerer Keywords ist eher nicht hilfreich und kann für Verwirrung sorgen.

Beim Verfassen der Überschriften sollten die Bedürfnisse der Nutzer im Vordergrund stehen. Entsprechend sollte sich der Fokus auf häufig gestellte Fragen zum Produkt oder zum Thema richten.

SIE HABEN FRAGEN ZUR SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG?

Rufen Sie uns einfach oder buchen Sie gleich hier Ihren Beratungstermin. 

Gerne können Sie auch mit nur wenigen Klicks eine ebenfalls kostenlose Keyword-Analyse für Ihre Website starten.

 

Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren!


Terminbuchung Button