So gut wie jeder Nutzer sucht und findet Produkte und Dienstleistungen im Internet über die einschlägigen Suchmaschinen. Aber was müssen Unternehmen tun, um bei Google und Co. in den Suchergebnissen möglichst weit oben zu landen? Das Zauberwort „Suchmaschinenoptimierung" ist in aller Munde, aber was genau verbirgt sich dahinter und welche Vorteile bringt die SEO? Wir fassen für Sie zusammen, worum es bei SEO geht, wie Unternehmen und Online-Shops damit ihr Ranking verbessern und wie die notwendigen SEO-Maßnahmen umgesetzt werden.

 

 

Was ist eigentlich SEO?

Suchmaschinenoptimierung" heißt auf Englisch „search engine optimization“ (SEO). Hinter dem Begriff verbergen sich unterschiedliche Maßnahmen, die dabei helfen, die Sichtbarkeit einer Website in der organischen Suche zu verbessern. Dabei geht es darum, Inhalte und Aufbau einer Website so anzupassen, dass sie vom Algorithmus der entsprechenden Suchmaschine positiv bewertet und somit im Ranking möglichst weit oben eingestuft werden.

Im Vordergrund stehen bei allen SEO-Maßnahmen die Vorlieben und Bedürfnisse der Nutzer. Schließlich geht es für die Suchmaschinen darum, den Suchenden die Ergebnisse, Antworten und Inhalte zu liefern, die sie benötigen.

Wie funktioniert Suchmaschinenoptimierung?

In Deutschland und Europa ist Google derzeit mit einem Marktanteil von weit über 90 Prozent mit Abstand die wichtigste Suchmaschine. Dementsprechend steht für die meisten deutschen Unternehmen die Optimierung für Google im Vordergrund.

Bei der OnPage-Optimierung werden Technik und Inhalte der Website optimiert, um relevante Informationen schnell und sauber für Nutzer und Suchmaschinen zu liefern.

Bei der OffPage-Optimierung ist das Ziel, dass eine Website mehr Vertrauen und Reputation von Google gewinnt. Hierzu zählen vor allem die Akquisition von hochwertigen und relevanten Backlinks, also Verlinkungen von anderen Websites, aber auch Verzeichniseinträge, Bewertungen und Social Media.

Die drei wichtigsten Bereiche, bei denen die Suchmaschinenoptimierung in der Regel ansetzt, sind Inhalte (Content), Verlinkungen (Backlinks) und der Aufbau oder die Architektur der Seiten-Informationen (Architecture):

  • Die Inhalte müssen dabei möglichst im Hinblick auf die Bedürfnisse und Interessen der Nutzer verbessert und angepasst werden. 
  • Je häufiger andere Seiten auf die eigene Website aufgrund eines eingegebenen Suchbegriffes zurückverlinken (Backlinks), desto höher bewertet Google den Stellenwert der Website in diesem Zusammenhang.
  • Ein logischer Aufbau der Website und ihrer Seitenstruktur trägt weiterhin dazu bei, dass der Nutzer über die Suchmaschine die für ihn passenden Inhalte zu seiner Anfrage besser findet.

Langfristig ist es wichtig, die stetigen Veränderungen der Anforderungen von Suchmaschinen und Wettbewerber im Blick zu haben und mit entsprechenden Maßnahmen die Website in den Suchergebnissen präsent zu halten.

Welche Vorteile bringt Suchmaschinenoptimierung?

Immer mehr Leute suchen online nach Produkten und Dienstleistungen. Dabei spielen fast immer nur die ersten Suchergebnisse eine Rolle, da kaum jemand noch auf der 2. Seite sucht.

Langfristig erfolgreiches SEO bedeutet also mehr:

  • Besucher und somit potenzielle Kunden
  • Steigernde Markenbekanntheit
  • Abgrenzung vom Wettbewerb
  • Messbarer Erfolg durch steigende Umsätze und Trafficzahlen

Fazit

Suchmaschinenoptimierung ist zwar nicht immer günstig, auf lange Sicht aber kosteneffizient wenn Sie die Suchmaschinenoptimierung in professionelle Hände geben!
Gerne unterstützen unsere zertifizierten SEO-Experten Sie im Bereich Suchmaschinenoptimierung und besprechen in einem ersten Termin Ihre Möglichkeiten und SEO-Strategie.
Vereinbaren Sie noch heute einen kostenlosen Termin!

Terminbuchung Button