Gfk-Studie Instagram

Nur gucken – nicht selbst machen?! Wie User Instagram nutzen

Eine aktuelle GfK-Umfrage von Greven Medien zur Nutzung von Instagram zeigt: Viele Instagram-User konsumieren lieber die Inhalte anderer, als selbst eigene Inhalte zu posten.

Köln, 17. April 2018. Instagram gehört zu den beliebtesten Social Media-Kanälen weltweit. Allein in Deutschland verzeichnet die Plattform aktuell über 15 Millionen Nutzer – Tendenz steigend. Eine aktuelle GfK-Umfrage im Auftrag von Greven Medien zeigt, wie User Instagram nutzen und wem sie folgen. 72 Prozent der Befragten nutzen Instagram eher passiv: Sie schauen sich lieber die Inhalte anderer an, als selbst eigene Inhalte zu posten. Bei den Männern scheint sich der Kanal noch nicht etabliert zu haben: Fast die Hälfte der männlichen Befragten (48 %) gibt an, Instagram gar nicht zu nutzen. Interessant: Knapp 43 Prozent der Instagram-Nutzer folgen bekannten Marken, Unternehmen oder Online-Shops. Das bestätigt die Attraktivität der Plattform als Marketing-Kanal für Unternehmen und Marken.

Die Umfrage zeigt: Die beliebte Foto-App wird (noch?) hauptsächlich von Frauen genutzt. Fast die Hälfte der befragten Männer (48 %) gibt an, Instagram gar nicht zu nutzen. Am beliebtesten ist die Social Media-Plattform bei den 14- bis 19-Jährigen: Knapp 90 Prozent der Befragten aus dieser Altersgruppe nutzen die App. Aber auch bei der älteren Generation ist die App angekommen: 40 Prozent der 40- bis 49-Jährigen geben an, Instagram zu verwenden.

 

Instagram-Inhalte: konsumieren statt kreieren?

Die Studie zeigt außerdem: Viele Instagram-Nutzer konsumieren lieber die Inhalte anderer, als selbst eigene Inhalte zu veröffentlichen. Nur 28 Prozent der Befragten posten selbst Bilder und Stories in der App. Hier ist die jüngste Generation mit 54 Prozent am aktivsten. 72 Prozent der Befragten schauen sich Bilder und Videos von anderen Usern an, statt selbst Inhalte zu posten. Dabei sind vor allem Posts von Freunden, Bekannten oder Prominenten beliebt (45 %). Rund ein Drittel (30 %) der Befragten möchte auf Instagram unterhalten werden und knapp jeder Vierte (24 %) findet in der App Inspiration zu Lieblingsthemen und Trends.

 „Instagram beschreibt sich selbst als Plattform, auf der man seiner Kreativität freien Lauf lassen kann. Umso interessanter sind die Ergebnisse unserer Studie, die zeigen, dass es viele Instagram-Nutzer vorziehen, die Inhalte anderer zu verfolgen, anstatt eigenen Content zu kreieren. Weniger als ein Drittel (28 %) der Befragten postet selbst Bilder, Videos und Stories auf Instagram. Die Mehrheit der Befragten (72 %) nutzt die App eher als Konsument und schaut sich lieber die Posts anderer an“, kommentiert Patrick Hünemohr, Geschäftsführer von Greven Medien.

Außerdem informieren sich die Befragten auf Instagram über Produkte, Marken und Unternehmen (19 %), aktuelle News und Nachrichten (16 %) sowie Tipps und Empfehlungen zu lokalen Aktivitäten, Restaurants, Shops und Sehenswürdigkeiten (13 %).


Instagram als attraktiver Marketing-Kanal

Die Mehrheit der Instagram-Nutzer folgt Freunden, Bekannten und Familienmitgliedern (79 %). Gleich danach folgen Prominente wie z.B. Sportler, Künstler, Models oder Blogger (60 %). An dritter Stelle stehen bekannte Marken, Unternehmen und Online-Shops. „43 Prozent der befragten Instagram-Nutzer folgen auf der Plattform Marken, Unternehmen und Online-Shops. Knapp zwei Drittel (65 %) geben sogar an, bereits Angebote von lokalen Händlern oder Geschäften wie z.B. Rabatte, Tagesangebote oder Gewinnspiele auf Instagram in Anspruch genommen zu haben. Das unterstreicht die Attraktivität von Instagram als Marketing-Kanal für Unternehmen“, so Hünemohr, Experte für digitales Marketing.

Viele kleinere und lokale Geschäfte haben dies erkannt und nutzen Instagram verstärkt als Kommunikations- und Promotion-Kanal. Und das findet Anklang: Ein Viertel der befragten Instagram-Nutzer folgt Restaurants, Cafés oder Bars. 21 Prozent interessieren sich für die Instagram-Inhalte von Boutiquen für Mode, Schuhe oder Accessoires und 18 Prozent folgen Läden für Möbel und Dekorationsartikel auf Instagram. Aber auch Dienstleister wie Beauty-Salons, Friseur-Salons oder Tattoo-Studios/Tätowierer tauchen im Instagram-Feed der User auf (13 Prozent).

 

Instagram überwiegend in Frauenhand

Die Ergebnisse der Studie unterstreichen: Instagram scheint (noch?) überwiegend in Frauenhänden zu liegen. 34 Prozent der weiblichen Befragten sind auf Instagram aktiv und posten selbst Fotos und Videos, bei den Männern sind es nur 22 Prozent. Dabei möchten Frauen vor allem unterhalten werden (34 %). In ihren Instagram-Feeds informieren sie sich über aktuelle Trends und holen sich Inspiration zu ihren Lieblingsthemen (31 %). Der Unterhaltungsfaktor spielt auch bei einem Viertel der männlichen Befragten eine große Rolle. Während Frauen Boutiquen (30 %) folgen, interessieren sich die männlichen User in der App eher für Medien wie Tageszeitungen und Magazine (28 %). Und obwohl knapp die Hälfte der befragten Männer angibt, Instagram gar nicht zu nutzen, nehmen 63 Prozent der tatsächlichen Nutzer Angebote von lokalen Händlern in Anspruch, 26 Prozent sogar häufig.

 

 



Über die Greven Medien GmbH & Co. KG
Greven Medien bietet als 360-Grad-Dienstleister kompetente Beratung bei lokalem Marketing im On- und Offline-Bereich sowie weitere Services, wie die Website-Erstellung, Suchmaschinenwerbung und -optimierung sowie Social-Media-Angebote. Greven Medien pflegt über 25.000 Kundenbeziehungen im Rheinland.


Medienkontakt:
Counterpart Group GmbH · Sabrina Schreiber | Lena Hanenberg · Kamekestr. 21 · 50672 Köln · Tel. 0221/95 14 41 61/-21 · Fax 0221/95 14 41-50 · E-Mail sabrina.schreiber@counterpart.de | lena.hanenberg@counterpart.de

Radiobeitag GfK Studie Instagram

Aufnahme Presseverteiler

Anrede

Invalid Input

Vorname

*E-Mail(*)
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.

Nachname

Telefon (Rückrufservice)

Redaktion/Medium

Ort

Spam-Überprüfung (*)
Spam-Überprüfung
Bitte geben Sie die richtige Zahlenfolge an.

(*)

Bitte Pflichtfeld ausfüllen

Pressekontakt

Pressekontakt

Kathleen Oswald
Leitung Marketing/ Kommunikation

Tel.: 0221/ 20 33 185
Fax.: 0221/ 20 33 243
Mail: kathleen.oswald@greven.de