User Intent

SEO-Experten sind sich weitgehend einig, dass die Bedürfnisse der Nutzer für das Google-Ranking immer relevanter werden. Der „User Intent" oder „Search Intent", also genau das, was der User mit Hilfe der Suchmaschine finden möchte, steht dabei im Mittelpunkt. Nicht von ungefähr beschreibt Google in seinen„Quality Rater Guidelines", welche User Intents es gibt und wie der Suchmaschinen-Riese auf die verschiedenen Formen der Suchanfrage antworten möchte. Nun stellt sich die Frage, ob und wie Webseiteninhalte für den User Intent optimiert werden können?

Was ist SEO

So gut wie jeder Nutzer sucht und findet Produkte und Dienstleistungen im Internet über die einschlägigen Suchmaschinen. Aber was müssen Unternehmen tun, um bei Google und Co. in den Suchergebnissen möglichst weit oben zu landen? Das Zauberwort „Suchmaschinenoptimierung" ist in aller Munde, aber was genau verbirgt sich dahinter und welche Vorteile bringt die SEO? Wir fassen für Sie zusammen, worum es bei SEO geht, wie Unternehmen und Online-Shops damit ihr Ranking verbessern und wie die notwendigen SEO-Maßnahmen umgesetzt werden.

Google My Business

Das Google My Business Profil ist ein wichtiges Element, damit ein Unternehmen möglichst einfach und häufig online gefunden wird. Dabei spielt das Profil gerade in der mobilen Suche und der lokalen SEO eine entscheidende Rolle, weil es die Auffindbarkeit von Unternehmen und Standorten sowie das Ranking bei der Google-Suche deutlich verbessern kann. Entsprechend sorgfältig sollte es aktualisiert, gepflegt und immer wieder optimiert werden. Wir fassen für Sie zusammen, mit welchen Maßnahmen sich das Google My Business Profil weiter perfektionieren lässt.

Local SEO

Fast jeder nutzt die Suchfunktion auf seinem Smartphone, wenn er in der Nähe nach einem Geschäft, dem nächsten Nagelstudio, einem Handwerksbetrieb oder einem guten Restaurant sucht. Hinzu kommt, dass rund 80 Prozent aller Konsumenten zunächst online nach Produkten suchen, um sie anschließend offline zu kaufen. Entsprechend wichtig ist es für Dienstleister und Händler mit stationären Geschäften, in den lokalen Suchergebnissen von Google und anderen Suchmaschinen möglichst weit oben zu landen und das funktioniert am besten mit Local SEO.

SEO Rankingfaktoren

„Mobile First" hat sich schon in den Vorjahren immer stärker als wichtiger Rankingfaktor und unverzichtbare SEO-Maßnahme etabliert. Aber welche Kriterien gilt es aktuell noch zu berücksichtigen, um bei Google und anderen wichtigen Suchmaschinen oben mitzumischen? Viele SEO-Experten raten dazu, weiterhin auf hochwertige Inhalte mit Mehrwert zu setzen und gleichzeitig auf die User-Signale zu achten. Ebenso kommt es bei den Backlinks immer mehr auf die Qualität der Links und des verlinkten Contents an. Auch die Ladezeiten bleiben nach wie vor relevant.

Voice Search

Die Voice Search spielt eine immer größere Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung. Angesichts der wachsenden Beliebtheit von Sprachassistenten wie Alexa, Siri oder Google Home dürfte das Interesse an der Sprachsuche auch weiterhin steigen. Experten schätzen, dass bis 2020 etwa 50 Prozent aller Suchanfragen per Voice Search gestellt werden. Allein den Google Assistant nutzen mittlerweile rund eine Milliarde Menschen weltweit. Doch was müssen Unternehmen tun, um künftig über die Voice Search gefunden zu werden und dabei möglichst weit oben zu ranken?